menting I mediation

Nebenfoto ErichZunächst herzlich Willkommen auf meiner Homepage.

 

Mögen die unterschiedlichsten Gründe zum Besuch dieser Seite geführt haben, so haben sie in der Regel eines gemein,

 

der Wunsch nach Vermittlung, nach Mediation.

 

Auf den folgenden Seiten stelle ich Ihnen kurz den Bereich „Trennung und Scheidung“ vor, in diesem ich schwerpunktmäßig seit über 20 Jahren Mediationen anbiete.

Wünschen Sie meine Hilfe, so treten Sie mit mir in Kontakt.

Freundlichst

Ihr

Prof. Dr. jur. Erich Menting

 

Mediation

Über Mediation

Mediation (lat. Vermittlung) verfolgt das Ziel einer Einigung zwischen Konfliktparteien. Mit Unterstützung eines Dritten (Mediators) sollen die Beteiligten freiwillig eine den jeweiligen Verhältnissen angemessene und faire Lösung selbstständig erarbeiten. Die Grundidee hierbei ist, dass die auf einer solchen Basis getroffene Einigkeit im Hinblick auf ihre Bestandsfestigkeit effektiver erscheint, als die von dritter Seite (z.B. einem Gericht) getroffene Entscheidung, die zumeist Verlierer und Gewinner hervorbringt.

Trennungs- und Scheidungsmediation

Entscheidet sich ein Paar für die Trennung bzw. Scheidung der Ehe, sind die Folgen aufgrund der komplizierten rechtlichen Materie für viele Paare schwer einsehbar. Gerade in dieser Zeit, wo die Kommunikation untereinander in vielen Fällen schwer gestört ist, müssen zentrale Fragen einer Klärung zugeführt werden.

Die Trennungs- und Scheidungsmediation hilft hier unter anderem in Fragen:

  • des Trennungsunterhaltes
  • des Nachscheidungsunterhaltes
  • des Unterhaltes bei Nichtverheirateten
  • des Kindesunterhaltes
  • des Zugewinnausgleiches
  • des Versorgungsausgleiches
  • der elterlichen Sorge, insbesondere des Aufenthaltsbestimmungsrechtes
  • der Übertragung der elterlichen Sorge auf einen Elternteil
  • der Ausübung der gemeinschaftlichen Sorge nach Trennung.

In der Regel münden dann getroffene Vereinbarungen in einem notariellen Ehevertrag, der oftmals eine nachfolgende Scheidung mit nur einem Rechtsanwalt kostengünstiger ermöglicht.

 

Wörter

Blog

Auf dieser Seite finden Benutzer den Blog deiner Website.

Ausschnitt, Referenzen 1996 – 2017

S. aus D. Die Trennung von meinem Mann kam sehr plötzlich für mich. Die Selbständigkeit meines Mannes hat unsere Ehe aus meiner Sicht zerstört. In der akuten Trennungsphase war ich völlig außerstande, irgendeinen richtigen Gedanken zu fassen. Mit Ruhe und Übersicht schafften Sie es, werter Herr Dr. Menting, alle wichtigen finanziellen Fragen zu klären, die …

Vita

Vita

1974 – 1977  

Ausbildung zum Bankkaufmann, Emmerich

1980 – 1984 

Studium der Sozialpädagogik, Hochschule Köln

1984 – 1986

Berufliche Tätigkeit in der Sozialen Arbeit, Schwerpunkt: Rehabilitation

1986 – 1991 

Studium der Rechtswissenschaften an der Rheinischen, Friedrich-Wilhelms Universität Bonn sowie an der Universität zu Köln

1988 – 1996

Freiberufliche Tätigkeit bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Köln und weiterführend ab

1991  

beim Institut für Therapieforschung (IFT) in München, Schwerpunkt: Multiplikatorenausbildung in der verhaltenstherapeutischen  Suchtprävention

1991 – 1992

Promotion/Inauguraldissertation zum Thema: „Probleme und Perspektiven der Arbeitnehmerüberlassung“ bei Prof. Dr. Dres. h.c. Peter Hanau, Universität zu Köln

1992 – 1994 

Referendarausbildung beim Oberlandesgerichtsbezirk Köln

1993 – 1994   

Lehrauftragstätigkeit an der Hochschule Merseburg

1994 –  

Professor für Familien-, Kinder- und Jugendhilferecht an der Hochschule Merseburg

1996 –  

Freiberuflicher Mediator mit dem Schwerpunkt „Trennungs- und Scheidungsmediation“

 

Kontakt

Prof. Dr. jur. Erich Menting

 

 

 

Impressum

Allgemeine Informationspflichten nach § 5 Telemediengesetz (TMG)

menting-mediation
Prof. Dr. jur. Erich Menting
Langenbergstr. 54
D-50765 Köln, Germany

Vertretungsbefugt:

Prof. Dr. jur. Erich Menting

Kontakt:

Telefon: +49 172 2619061
E-Mail:  dr.erich.menting@gmail.com
Internet: http://www.menting-mediation.de